Inhalt

Findbuch des Gutsarchivs Gülzow
Geschichte und Inhalt

Zur Geschichte des Archivbestandes

Der Gutsbesitzer Dietrich Fischer hat 1954 die auf dem Gut Gülzow noch vorhandenen Reste des alten Gräflich-Kielmannseggeschen Gutsarchivs als Depositum an das Kreisarchiv in Ratzeburg abgegeben. Der Umfang, der mit 9 laufenden Metern angegeben wurde, stellte nur noch einen Rest des Archivs dar, da der Vorbesitzer Carl Graf von Kielmannsegg "alle wesentlichen historischen Akten" beim Verkauf des Gutes Gülzow im Jahr 1930 mitgenommen hatte. Seit 1736 hatte sich Gülzow im Besitz der Grafen von Kielmannsegg befunden, zuvor gehörte es den Grafen von Schack (bis 1694) und den Herren von Bodeck. 

Die Akten umfassen den Zeitraum von 1729 bis 1928. Neben privaten Anschreibebüchern und vier Akten der Gutswirtschaft beinhaltet der Bestand die Verwaltung des Kirchenpatronats, Gerichtssachen und die gutsherrlich-bäuerlichen Verhältnisse. Einige Unterlagen der Gutsgerichtsbarkeit, die bei der Aufhebung im Jahr 1870 an die Amtsgerichte abgegeben wurden, befinden sich heute im Landesarchiv Schleswig (Abt.239). 

Das Gut bestand aus dem Haupthof Gülzow mit den Mühlen, den Vorwerken Wiershop, Hasenthal und Melusinental, den Dörfern Kollow, Gülzow, Krüzen, Wiershop und den einzelnen Stellen der Alten Ziegelei, Neue Ziegelei,  Krümmel, Grüner Jäger und zwei Heidkaten auf dem Hamwarder (ehemals Johannwarder) Kirchenland.

Zur Gülzower Kirche waren Hof und Dorf Gülzow, Kollow und die Alte und Neue Ziegelei eingepfarrt. Wiershop, Grüner Jäger, Hasenthal, Heidkaten und Krümmel gehörten hingegen zum Kirchspiel Hamwarde und Krüzen zum Kirchspiel Lütau.

Ein landesherrliches Patronatsrecht kennt die Lauenburgische Kirchenordnung von 1585 nicht. Patron im Sinne der Kirchenordnung ist nur der adelige Gutsbesitzer. Die Aufhebung der Patrimonialgerichtsbarkeit jeder Art bei Straf- und Zivilsachen erfolgte durch das Gesetz vom 4. Dezember 1869 und trat am 1. April 1870 in Kraft (Off. Wochenblatt vom 27.12.1869).

Literatur:

Gemeinde Gülzow: 750 Jahre Gülzow, 262 S., Würzburg, 1980

Gemeinde Gülzow: 775 Jahre Gülzow. Gülzower Geschichten, 351 S., Geesthacht, 2005

Inhalt

Patrimonialherrschaft
Patronatsangelegenheiten Hamwarde (Kirchengebäude, Pfarreiangelegenheiten, Personalia)
Patronatsangelegenheiten Lütau
Kirchenrechnungen
Gülzower Armenfonds

Gerichtssachen

Gutsherrlich-bäuerliche Verhältnisse
Geldregister
Hofdienste
Verkoppelung

Gutswirtschaft, Private Anschreibebücher