Inhalt

Dienstleistungen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Unterhaltsvorschuss

Öffnungszeiten der Unterhaltsvorschusskasse

Dienstag und Donnerstag von 8.00 Uhr - 12.00 Uhr und 14.00 Uhr - 16.00 Uhr

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Geburtsurkunde des Kindes,
  • Personalausweis oder Reisepass beziehungsweise Niederlassungs- oder Aufenthaltserlaubnis,
  • Meldebestätigung beziehungsweise Melderegisterauskunft,
  • Scheidungsurteil,
  • gegebenenfalls Vaterschaftsanerkennungsurkunde oder Urteil über die Vaterschaftsfeststellung,
  • gegebenenfalls amtliche Festlegung über die Höhe der Unterhaltsverpflichtung (Unterhaltstitel),
  • Einkunftsnachweise, wie zum Beispiel Kindergeld, Halbwaisenrente, Unterhaltszahlungen und ggf. den aktuellen Leistungsbescheid des Jobcenters oder Sozialamts
  • Schulbescheinigung oder Ausbildungsvertrag (bei Kindern ab dem 15. Lebensjahr).

Welche Fristen muss ich beachten?

  • Die Leistungen werden maximal für einen Monat rückwirkend gewährt.

Rechtsgrundlage

  • Gesetz zur Sicherung des Unterhalts von Kindern alleinstehender Mütter und Väter durch Unterhaltsvorschüsse oder -ausfallleistungen (Unterhaltsvorschussgesetz - UVG),
  • § 1612a Abs. 1 Satz 3 Nr. 1 oder 2 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB).

Was sollte ich noch wissen?

Informationen zum Unterhaltsvorschuss und den Unterhaltsvorschusskassen finden Sie auch in der Broschüre "Stark mit Kindern" (Seiten 24 und 73).