Inhalt

PLAY! Dein Theater- und Hörspiel-Camp in den Ferien


Die Veranstaltung ist für junge Menschen von 14-17   - hier ist der Download für deine Bewerbung. Die Veranstaltungstage 12.-14. April sind bereits ausgebucht. Eine Anmeldung für das Sommercamp ist möglich. Wenn wir dort mehr Teilnehmer*innen mitnehmen dürfen, dann tun tun wir das. Und außerdem kann ein Platz freiwerden.

Wir haben neue Termine unter der Überschrift "Wann findet das Camp statt?" eingestellt.

Was ist der Plan?

Du willst endlich mal wieder raus und was erleben? Mit coolen Leuten und in chiliger Umgebung? Geschichten erfinden, in fremde Rollen schlüpfen und Hörspiele findest du auch toll?

Dann sei bei unserem ultimativen Theater- und Hörspielcamp im April und im Juli 2021 dabei! Mit einer kleinen Gruppe von Leuten zwischen 14 und 17 Jahren machst du eine kleine Produktion im April in Mölln und fährst im Juli für 6 Tage ins Jugendgästehaus Lütjensee. Gemeinsam mit der Theatermacherin Katharina Feuerhake entwickelst du Figuren, Szenen und ein eigenes Hörspiel. Wir planen eine Fahrt zu einer Hörspielproduktion und werden das erarbeitete Stück im Tonstudio des Jugendzentrums TaktLos! in Mölln professionell aufnehmen.

Neben dem Theaterprogramm gibt es weitere Freizeitangebote oder einfach nur "Abhängen". Vom Team des Möllner Jugendzentrums gibt es volle Unterstützung - auch für die Selbstversorgerküche.

Das Camp ist tatsächlich komplett kostenlos für dich. Die Platzkapazität ist allerdings begrenzt. Daher bewerbe dich auf einen Platz. Die Zusage bekommst du bis zum 8. April. Am 9. April machen wir ein Vortreffen und am 12. April und 13. April beginnt der erste Teil in Mölln.

Wir freuen uns auf dich!

Wann findet das Camp statt?

Die Veranstaltung findet in den Frühjahrsferien und in den Sommerferien statt. Sie besteht aus einem virtuellen Vortreffen und den Tagen 12. bis 14. April in Mölln, sowie dem Hörspiel- und Theater-Camp vom 12. bis 17. Juli in Lütjensee, dem Besuch einer Hörspielproduktion, dem Aufnehmen eures Hörspiels im Tonstudio in Mölln und einem Nachtreffen.

Wo findet das Camp statt?

Für den 12. , 13. und 14. April haben wir Räume in Mölln gefunden. Wir haben zwei Gruppen gebildet, die in dieser Zeit zusammenbleiben. Am 12. April treffen sich die Gruppen vor dem Jugendzentrum TaktLos! und gehen dann in die Astrid-Lindgren-Schule.

Wenn Termine Online stattfinden müssen - was möglicherweise nötig sein wird - dann hilft Ole Märtens weiter, wenn das erforderlich ist.

Für das Sommer-Camp haben wir die Jugendfreizstätte Lütjensee vom 12. bis 17. Juli gebucht. Das ist ein prima Selbstversorgerhaus und mit deiner Hilfe wird das Team vom Jugendzentrum TaktLos! tolle Gerichte zaubern.

Die Fahrt dahin organisieren wir ab Mölln und wenn nötig holen wir dich auch zu Hause ab. Das gilt natürlich auch für die Rückfahrt ☺.

Wer kann mitmachen? Wer leitet das Camp?

Mitmachen können junge Menschen von 14-17 Jahren aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg. Schick deine Bewerbung an Maertens@Kreis-RZ.de.

Das Camp kostet dich nichts - es ist aber nicht kostenlos, für die Ausgaben haben wir eine Förderung gefunden.  Wenn du eine Zusage bekommst, aber nicht teilnehmen kannst, dann schicke bitte deine Absage. Das geht einfach mit einer Mail an Maertens@Kreis-RZ.de.

Katharina Feuerhake ist Theaterpädagogin und hat im Kreis Herzogtum Lauenburg schon tolle Stücke mit Jugendlichen auf die Bühne gebracht. Sie wird dich und die ganze Gruppe auch bei dem Hörspiel begleiten, unterstützen und hat im Blick, dass am Ende auch ein Hörspiel entsteht.

Das Camp selber leiten Victoria Wollweber, Oskar Blank und das Team vom TaktLos! aus Mölln.

Kooperationspartner und Förderung von PLAY!

Kooperationspartner

Förderung

Für das Projekt ON STAGE wird eine Förderung beantragt und zwar bei Wege ins Theater, dem Projekt der ASSITEJ im Rahmen des Förderprogramms "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

PLAY Hygieneregeln

Diese Seite ist noch eine Baustelle, wir passen sie den aktuellen Bestimmungen laufend an.

Voraussichtlich gelten die jeweils aktuellen Hygienebestimmungen des Jugendzentrums Mölln und den weiteren Veranstaltungsorten.

Hygienebstimmungen des JuZ Mölln für das Projekt „PLAY“

I.                 Veranstalter*innen:

Kreis Herzogtum Lauenburg
Herr Ole Märtens
Kinder- und Jugendförderung
Barlachstr. 5
23909 Ratzeburg
04541 / 888 482

Kreis Herzogtum Lauenburg
Frau Victoria Wollweber
Schulsozialarbeiterin
Kerscheinsteinerstr. 2
23879 Mölln
04542 / 857 944

Stadt Mölln
Herr Oskar Blank
Stadtjugendpfleger
Auf dem Schulberg 2
23879 Mölln
04542 / 803 171

II.               Datum & Uhrzeit:

Wird den Teilnehmer*innen per eMail oder Post bekannt gegeben.

III.              Veranstaltungsorte:

Das Projekt wird in mehreren wechselnden Räumlichkeiten durchgeführt. Verantwortlich für die Umsetzung und Einhaltung des Hygienekonzeptes vor Ort sind die von den Veranstaltern beauftragte theaterpädagogische Leitung, sowie die Veranstalter*innen selbst.

Die Veranstaltungsorte sind:

a) Jugendgästehaus Lütjensee

b) Kinder-und Jugendzentrum „Takt-Los!“
Auf dem Schulberg 2
23879 Mölln

c) Astrid-Lindgren-Schule, Mölln

d) Ausfahrt zu einer Einrichtung

IV.             Rahmenzeiten:

Die Workshopzeiten für PLAY werden mitgeteilt.

Das Sommer-Camp ist ganztägig. Die Unterbringung ist in Mehrbettzimmern. Bei Fahrten werden die geltenden Regeln beachtet.

V.               Beschreibung der Veranstaltung:

Das Projekt „Play“ ist eine Bildungsveranstaltung für Jugendliche mit thematischem Schwerpunkt auf einer Hörspielproduktion. Die Teilnehmenden machen hierbei theaterpädagogische Proben und Hörspielaufnahmen.

Alle Proben und Workshops sind räumlich so konzeptioniert, dass sie problemlos unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorgaben gemäß §4 der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 vom 15.09.2020 bzw. der zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Regeln durchgeführt werden können.

Die Veranstaltungsorte (s. III) bieten die für die Durchführung des Projektes erforderlichen räumlichen Kapazitäten für die anwesenden Personen (Teilnehmende + Veranstalter*Innen und Honorarkräfte).

  1. VI.             Zutritt zur Veranstaltung & Einhaltung der Hygieneregeln
  • Da es sich um ein mehrtägiges Projekt handelt wird der Teilnehmerkreis sich auf eine feste Gruppe beschränken.
  • Die Regelung von Besucherströmen (hier insbesondere Ein- und Ausgang zur Veranstaltung) richtet sich nach den jeweiligen Regelungen der Veranstaltungsorte.
  • Die Teilnahme wird über die Anmeldung und die Eintragung in einer Teilnehmerliste dokumentiert (analog zu Regelung zur Kontaktdatenerfassung in §4 Abs. 2 der aktuellen Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 vom 15.09.2020).
  • Die Veranstalter*Innen unterweisen die Teilnehmer*innen & Honorarkräfte in die erforderlichen Hygieneregeln und kontrollieren die Einhaltung.
  • Es besteht ein Verbot zur Teilnahme an der Veranstaltung bei Krankheitssymptomen (Abfrage durch Veranstalter*innen vor jedem Termin).
  • Für alle teilnehmenden Personen steht an allen Veranstaltungsorten die Möglichkeit zur Händedesinfektion bereit.

 Sanitäranlagen & Oberflächen:

  • In allen Veranstaltungsorten stehen für die Teilnehmenden sanitäre Anlagen zur Verfügung
  • Diese werden in den Fällen a) täglich von einer Fachfirma gereinigt und im Fall der Nutzung des Veranstaltungsortes b) übernehmen die Veranstalter die Reinigung & Desinfektion.
  • Alle verwendeten Oberflächen werden von den Teilnehmenden nach Nutzung selbst desinfiziert.
  • Die Veranstalter*innen & Workshopverantwortlichen sorgen für eine ausreichende Belüftung während der Veranstaltungen.

Das Hygienekonzept wurde nach Maßgabe der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 vom 15.09.2020 erstellt und bei Bedarf (Neufassung oder Aktualisierung der LVO) überarbeitet.


PLAY - Du möchtest Freundinnen oder Freunden davon erzählen?

Wenn du eine Freundin oder einen Freund aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg aufmerksam machen willst, dann kopiere dir doch hier aus unserem Textvorschlag etwas raus:

Jugendliche für Theater- und Hörspiel-Camp gesucht

Bei der Veranstaltung „PLAY“ (https://www.Kreis-RZ.de/Play) können Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren mitmachen. Plane dafür den 9.4. für das Vortreffen, die Zeit vom 12.-13. April für zwei Workshops und in den Sommerferien vom 12.-17. Juli für das Camp ein. Es laden ein: die Stadtjugendpflege Mölln, die Berufsschule (BBZ), die Stiftung Herzogtum Lauenburg und der Kreis Herzogtum Lauenburg. Mit Hilfe der Theaterpädagogin Katharina Feuerhake werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein eigenes Hörspiel entwickeln, einstudieren und im Tonstudio einsprechen. Geplant haben wir auch einen Besuch beim NDR oder bei anderen Künstlern.

Im Projekt werden die jungen Menschen vor allem selber tätig – die Veranstalter bieten den Rahmen und die Räume. Wir sind „Corona-Erprobt“.

„Begegnung statt ViKo ist zur Zeit die große Sehnsucht. Mit PLAY! geben wir jungen Menschen die Gelegenheit eine eigene Geschichte in einem einzigartigen Rahmen zu erzählen! Wir freuen uns sehr auf unser neues Projekt und auf Jugendliche, die Lust haben ihre kreative Ader zu entdecken und auszuleben.“, meint Stadtjugendpfleger Oskar Blank.

Die Jugendarbeit in Mölln, die Berufsschule, die Stiftung Herzogtum Lauenburg und der Kreis Herzogtum Lauenburg führen gemeinsam das Projekt durch. „PLAY!“ wird gefördert durch Wege ins Theater, dem Projekt der ASSITEJ im Rahmen des Förderprogramms "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Hier ist der Download für deine Bewerbung. Informationen gibt es bei Victoria Wollweber, Ole Märtens oder Oskar Blank.