Inhalt

Anlaufstelle Alpha -
im Kreis Herzogtum Lauenburg



medizinisch-sozialpädagogische
Unterstützung, Information und Beratung:
- Schwangerschaft 
- Geburt
- erste Lebensjahre

 

 

Ansprechpartnerin für den Nordkreis (Mölln und Ratzeburg)

Frau Helbing

Fachdienst Soziale Dienste - Regionalgruppe Nord
Alpha

Barlachstraße 2
23909 Ratzeburg



Ansprechpartnerin für den Südkreis (Geesthacht, Schwarzenbek, Lauenburg)

Frau Bartsch

Fachdienst Soziale Dienste - Regionalgruppe Süd

Otto-Brügmann-Straße 8
21502 Geesthacht

 

Sie wollen das Beste für Ihr Kind.
Rund um die Geburt wurde so viel erklärt.
Alles klar?
NEIN?

Kennen Sie einen der folgenden Gedanken?
Wir sind alle ganz fertig.
Mache ich etwas falsch?
Mein Kind schreit nur.
Werde ich das schaffen?
Das Geld reicht nicht.
Ich stehe allein mit meinem Kind - woher nehme ich die Kraft?
Ich müsste alles toll finden, könnte aber ständig ausrasten und heulen.
Was ist mit mir los? Ich bin nur noch niedergeschlagen. Ist das normal?
Wieso streiten wir nur noch, seitdem das Kind da ist?
Wieso habe ich ständig das Gefühl, nichts richtig machen zu können?
Ich bin noch nicht einmal volljährig. Geht das mit einem Kind?
Mein Kind soll gesund aufwachsen ...

Alpha ist für Sie da!

 


Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
Wir helfen Ihnen gern!

Die Anlaufstelle Alpha gehört zur Verwaltung des Kreises Herzogtum Lauenburg. Drei Ärztinnen und zwei Sozialarbeiterinnen stehen hier zur Verfügung, um Schwangeren und Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahren medizinisch-sozialpädagogische Unterstützung zu vermitteln.

Wir wollen dazu beitragen, dass Kinder gesund aufwachsen und Eltern eine echte Chance haben, ihren Kindern die hierfür notwendigen Erfahrungen von Liebe, Verlässlichkeit, Fürsorge und Förderung zu ermöglichen.
Wir wissen, wie schwer es ist, diese verantwortungsvolle Aufgabe zu bewältigen, z. B. dann, wenn in der eigenen Biografie wenig positive Erfahrungen gemacht wurden, wenn familiäre Unterstützungssysteme fehlen oder Schwierigkeiten mit dem Kind auftauchen.

Wir bieten zeitnah Beratung, Information und Unterstützung.

Wir arbeiten eng mit Krankenhaus, Ärzten, Familienhebammen und anderen hilfreichen Menschen zusammen. Um gemeinsam zu entwickeln, was wir ggf. für Sie tun können, besuchen wir Sie auch gern im Krankenhaus oder zu Hause.

Bitten Sie Ihren Arzt oder Ihre Hebamme, uns eine Nachricht zu schicken oder rufen Sie uns an.

 

Interessante Medien zu Fühen Hilfen (Klicken zum Herunterladen):
- Baby Blues oder Wochenbettdepression Folien

Weitere Informationen zu Frühen Hilfen für eine Gesunde Zukunft im Kreis Herzogtum Lauenburg finden Sie hier.

Besuche Sie auch die Seite der Fachstelle Kinderschutz und Koordination (KuK).