Inhalt

Arbeiten beim Kreis Herzogtum Lauenburg

Durch die landschaftlich reizvolle Lage inmitten von zahlreichen Seen, Wiesen und Waldflächen und die Nähe zu den Hansestädten Lübeck und Hamburg sowie zur Ostsee ist der Kreis Herzogtum Lauenburg ein attraktiver Standort, an dem man nicht nur gut arbeiten kann, sondern der auch mit besonderer Freizeit- und Wohnqualität überzeugt.

Regelmäßig verkehrende öffentliche Verkehrsmittel machen unsere Standorte in Ratzeburg, Mölln, Lanken, Schwarzenbek, Lauenburg und Geesthacht auch für Pendler gut erreichbar.

Derzeit sind bei uns rund 735 Mitarbeiter*innen beschäftigt, die sich für die Belange der fast 200.000 Einwohner*innen einsetzen. Wir bieten unseren Bürger*innen umfangreiche Dienstleistungen, sodass sich die vielfältigen Tätigkeitsfelder auf folgende Bereiche erstrecken können: Zulassungsstelle, Bauaufsicht, Ausländerangelegenheiten, öffentlicher Personennahverkehr, Erziehungsberatung, Kreismusikschule, Naturschutz, Straßensozialarbeit, Kindertagesbetreuung, Jagd, Museen, Tierschutz oder Lebensmittelüberwachung und vieles mehr.

Sie finden bei uns Kolleginnen und Kollegen mit Berufen aus den verschiedensten Berufszweigen wie z.B. Architektur, Baubetriebshof, Ingenieurwesen, Justiz, Medizin, Pflege, Sozialpädagogik oder Vermessungstechnik, vor allem aber Verwaltung(sfachkräfte).

 

Personalentwicklung / Karrierechancen

Unsere Verwaltung fördert durch eine breit angelegte Personalentwicklung Ihren beruflichen Werdegang. So finden z. B. für unsere neuen Kolleg*innen Willkommenstage statt. Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildung werden Sie auf die sich häufig ändernden Herausforderungen Ihres beruflichen Alltags gut vorbereitet.

Alle Beschäftigten können sich durch interne und externe Maßnahmen fachlich und persönlich weiterentwickeln. Aufstiegs- und Führungskräftequalifizierungen werden regelmäßig angeboten, Bildungsurlaube werden von uns unterstützt.

Auch neben den klassischen Ausbildungen zu Verwaltungsfachangestellt*innen, Kreisobersekretäranwärter*innen und Kreisinspektoranwärter*innen können Sie sich z. B. zu Lebensmittelkontrolleur*innen, zu Fachinformatiker*innen oder zu Hygienekontrolleur*innen qualifizieren lassen.

 

Ihre Arbeitszeit:

  • flexible, auf Ihre Lebensphase zugeschnittene Arbeitszeitmodelle
  • Gleitzeitregelung, sodass berufliche Verpflichtungen und private Bedürfnisse gut in Einklang zu bringen sind
  • Rahmenarbeitszeit zwischen 6:30 Uhr und 19:30 Uhr
  • 30 Tage Urlaub/Jahr
  • dienstfrei an Heiligabend und Silvester

 

Ihre Vergütung

  • nach Tarifverträgen oder Besoldungsgesetzen
  • Anrechnung von Berufserfahrung außerhalb des öffentlichen Dienstes
  • Jahressonderzahlung und leistungsorientierte Bezahlung (LOB)
  • betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • Entgeltumwandlung
  • vermögenswirksame Leistungen
  • Krankengeldzuschuss

 

Ihre Rahmenbedingungen

  • einen sicheren Arbeitsplatz
  • Möglichkeit zur Telearbeit
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • kostenfreie Kinder-Notfallbetreuung im extra eingerichteten Spielzimmer oder bei Ihnen zu Hause
  • Durchführung von Gesundheitstagen
  • externe Mitarbeiterberatung bei Sorgen, Nöten oder Problemen im dienstlichen oder privaten Bereich
  • diverse Sportkurse
  • E-Fahrzeuge für Dienstreisen
  • gleiche Bezahlung von Frauen und Männern
  • Ausbildung auch in Teilzeit
  • Altersteilzeit
  • Durchführung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM)
  • vielfältige Freistellungsmöglichkeiten für ehrenamtliche Tätigkeiten
  • gemeinsame Veranstaltungen wie das Sommerfest, jährliche Betriebsausflüge und Fachdienstfeiern
  • Betriebskasse und Sparclub (freiwillig)
  • ein bezuschusstes Jobticket zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln im HVV-Gebiet und SH-Tarifgebiet

 

und vor allem eine sinnstiftende Tätigkeit zum Wohl der Allgemeinheit!

Themen aus dem Kreis