Inhalt

Willkommen beim Kreisseniorenbeirat

Auf diesen Seiten informiert Sie der Kreisseniorenbeirat des Kreises Herzogtum Lauenburg über seine Aufgaben, Tätigkeit und Angebote für ältere Menschen. Er bietet Ihnen auch die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme und Diskussion; denn der Kreisseniorenbeirat braucht den Wissens- und Erfahrungsaustausch mit den älteren Menschen, deren Interessen er vertreten und für deren Belange er sich in den Gremien des Kreises einsetzen will.

Seine Mitglieder arbeiten unabhängig, parteipolitisch neutral und konfessionell nicht gebunden.

Die satzungsgemäßen Aufgaben des Kreisseniorenbeirats sind:

  • Er vertritt in Zusammenarbeit mit den vorhandenen Einrichtungen und Gremien der Altenhilfe die Interessen der Senioren/innen des Kreises.
  • Er unterstützt die Bildung weiterer Seniorenbeiräte/Seniorenräte in den Städten und Gemeinden und regt Initiativen zur Selbsthilfe unter den Seniorinnen und Senioren an.
  • Er berät den Kreistag und dessen Ausschüsse in allen die Seniorinnen und Senioren betreffenden Fragen.Unser Ziel ist es, dass den älteren Menschen im Kreis alle wichtigen Informations-, Beratungs- und Hilfsmöglichkeiten aktuell zur Verfügung stehen und ihre Belange berücksichtigt werden.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Internetseite.

Geleitwort des Vorsitzenden

Älter werden im Kreis Herzogtum Lauenburg

Zukunft gestalten mit Senioren

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

es erfüllt mich mit Freude, Sie auf der digitalen Plattform des Seniorenbeirats des Kreises Herzogtum Lauenburg begrüßen zu dürfen. Unser Beirat ist nicht nur Institution, sondern ein lebendiges Netzwerk von engagierten Menschen, die sich für das Wohl der Senioren in unserem Kreis einsetzen. In unseren Bemühungen geht es weit über formelle Sitzungen hinaus.

Um unsere Anregungen oder Forderungen nicht nur im Kreis durchsetzen zu können, ist der Beirat durch den Vorsitzenden des KSBR, im Vorstand des Landesseniorenrat Schleswig-Holstein, vertreten. Damit wird gewährleistet, dass wir auch für Belange, in dem der Kreis keine Zuständigkeit besitzt, uns direkt an die Landesregierung wenden können; so z.B. das Thema „Pflege“, wo auch der KSBR direkt Einfluss nehmen kann, durch seine Mitgliedschaft im Landespflegeausschuss des Sozialministerium.

Mit dem Ende der letzten Wahlperiode für den Lauenburgischen Kreistag endete auch die Mitgliedschaft im Seniorenbeirat des Kreises Herzogtum Lauenburg (KSBR). Trotz intensiver Werbung über die Medien für das „schönste“ Ehrenamt im Kreise, gingen leider nur 18 Bewerbungen ein. Laut gültiger Satzung des KSBR können 15 Mitglieder und die gleiche Anzahl Ersatzmitglieder gewählt werden. Durch den Beschluss des Kreistages wurden 9 Personen als Mitglieder und 9 Personen als stellvertretende Mitglieder benannt. Zuvor war das Gremium mit 15 zu 15 Personen besetzt. Für die nächste Periode des KSBR wird es für die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Arbeitsverdichtung geben, da die Themen, die für eine angenehme Lebensqualität im Alter wichtig sind, nicht weniger werden, sondern in der heutigen Zeit sich stets vermehren.

Die Besetzung des Vorstandes und Ansprechpersonen des KSBR können Sie aus dem Blog unserer Internetseite entnehmen. Wir würden uns freuen, wenn diese Internetseite nicht nur als Informationsquelle dient, sondern auch als Brücke zwischen Ihnen und uns. Nutzen Sie sie, um mehr über unsere Arbeit zu erfahren, aber auch, um Ihre Anliegen mitzuteilen. Ihre Meinung und Bedürfnisse sind uns wichtig, und wir sind stets bereit, auf Ihre individuellen Anliegen einzugehen.

Wir laden Sie herzlich ein, Teil unserer Gemeinschaft zu werden und die vielfältigen Facetten des Seniorenbeirats zu entdecken. Zusammen gestalten wir eine lebendige Umgebung für unsere Senioreninnen und Senioren. Für Fragen, Anregungen oder auch einfach für einen persönlichen Austausch stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund.

Mit herzlichen Grüßen


Reinhard Vossgrau
Vorsitzender des Seniorenbeirats des Kreis Herzogtum Lauenburg


Aktuelles









Sitzungsprotokolle

Ratgeber und Informationen

Der Wegweiser "Ein Leben lang zu Hause wohnen" ist 2020 erschienen. Erhältlich ist die Broschüre in der Kreisverwaltung, in den Verwaltungen der Städte, Ämter und Gemeinden, im Pflegestützpunkt und weiteren ausgewählten öffentlichen Einrichtungen oder digital (Bitte auf das Bild klicken).

Der Seniorenwegweiser ist 2022 erschienen. Erhältlich ist die Broschüre in der Kreisverwaltung, in den Verwaltungen der Städte, Ämter und Gemeinden, im Pflegestützpunkt und weiteren ausgewählten öffentlichen Einrichtungen oder digital (Bitte auf das Bild klicken).

Seniorenwegweiser Frohnert, Tobias, 020-01 © Frohnert, Tobias, 020-01

Mitglieder und Kontakt

Mitglieder:

Gesine Biller


Herr Ansgar Bytom

Rentenstraße 1
23847 Steinhorst


Herr Claus Faesing

Bahnhofstr. 1
21516 Müssen


Herr Thomas Freiberg
Schriftführer

Fährstraße 22d
21502 Geesthacht


Herr Herbert Güttler

Stettiner Straße 11
21481 Lauenburg


Frau Sibylle Kircher

Schüttberg 12a
21502 Geesthacht


Herr Jürgen Pfeiffer

Alter Postweg 1
23909 Ratzeburg


Frau Ilse Timm
Stellvertretende Vorsitzende

Nelkenstraße 11
21502 Geesthacht

  • Telefon: 04152 3183
  • Telefon: 0177 4509013

Herr Reinhard Vossgrau
Vorsitzender

Dorfstraße 22
23628 Klempau


Stellvertretende Mitglieder:

Herr Dr. Dirk Bade

Heilsberger Straße 3
23909 Ratzeburg


Herr Günter Deutschmann

Gr. Kreuzstr. 14
23909 Ratzeburg


Herr Thomas Gebensleben


Frau Monika Hamester


Herr Dr. Hubert Hoser

Kaiser-Friedrich-Straße 4k
23879 Mölln


Herr Norbert Kronenwett


Herr Jürgen Siemers


Herr Manfred Wübbels

Klopstockweg 25
23909 Ratzeburg

nützliche Links

  • Pflegestützpunkt Herzogtum Lauenburg: Mit sehr vielen Angeboten und ständig aktuell sehr viele Informationen, sehr zu empfehlen „Wohnen im Alter“ und „Nachbarschaftshilfe“.
  • Heimverzeichnis: Eine Übersicht, inkl. Verzeichnis vieler Heime, Residenzen, Wohnanlagen im Herzogtum Lauenburg, mit einzelnen Bewertungen und Vorstellungen des zu erwartenden Umfanges des Angebots. „Heimsuche“ hilft eventuell auch vielen Angehörigen.
  • Pflegelotse: Welche Angebote und Rechte gibt es für die Pflege?
  • Umsorgt Wohnen: Auf dieser Seite finden Sie alles rund um das Wohnen im Alter: Altenheime, Seniorenwohnungen und Pflegedienste mit Preisen und Leistungen sowie weiterführende Informationen zur Pflegeversicherung. Außerdem werden die wichtigsten Fragen zur Sozialhilfe, zum Betreuungsrecht sowie zur Gesundheit (z. B. Demenz, Schlaganfall, Bluthochdruck, Diabetes) beantwortet.
  • mobile Demenzberatung im Kreis Herzogtum Lauenburg: Viele Fragen zum Thema Demenz tauchen bereits lange vor einer eventuellen Diagnosestellung auf, z.B. wenn erste Anzeichen von Gedächtnisstörungen auftreten. Mit einer entsprechenden Diagnose umzugehen, gestaltet sich sowohl für Betroffene als auch für das Umfeld häufig als sehr herausfordernd. Das Beratungsmobil trägt dazu bei, die Beratungsstrukturen zum Thema Demenz im ländlichen Raum in Schleswig-Holstein auszuweiten und zu verbessern.
  • Polizei Beratung: News, Fakten und Tipps der Polizei rund um die Kriminalprävention
  • Seniorenpolitik-aktuell: Das Deutsche Institut für Sozialwirtschaft e.V. (DISW) entwickelte und betreibt seit 2008 das Internetportal www.seniorenpolitik-aktuell.de zu seniorenpolitisch relevanten Themen und aktuellen Informationen. Das Portal wird gefördert von dem Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein.