Inhalt

Das Kreisarchiv Herzogtum Lauenburg:
Geschichte, Zuständigkeit und Aufgaben

 

Geschichte des Kreisarchivs











Als erster Archivar nahm Dr. H. Ferdinand Gerhard bereits im Jahr 1925 seine Arbeit im Kreisarchiv auf. Im Laufe der Jahre ist das Kreisarchiv mehrmals umgezogen und war in verschiedenen Gebäuden untergebracht. Von 1925 bis 1955 befand sich das Archiv schon einmal im Alten Kreishaus am Markt, von 1955 bis 1982 dann in den Räumen der Domprobstei auf der Domhalbinsel und seit 1982 im Zusammenhang mit dem Neubau des Kreisverwaltungsgebäudes in der Barlachstraße in Ratzeburg wieder im Alten Kreishaus


Wofür ist das Kreisarchiv zuständig?

Das Kreisarchiv ist vor allem für die Überlieferung des Schriftguts der Kreisverwaltung Herzogtum Lauenburg zuständig.  Außerdem verwahrt es die Archivalien ihrer Rechtsvorgänger, des Landeskommunalverbandes, und die Domanialakten der herzoglich lauenburgischen Regierung und Ämter, sowie die Unterlagen der lauenburgischen Ritter- und Landschaft.   

Welche Aufgaben erfüllt das Kreisarchiv?

  •  









- Übernahme und inhaltliche Erschließung der Akten

-  Erstellen von Findbücher

- Bereitstellen der Archivalien für die Öffentlichkeit 

- Beratung von Archivbenutzerinnen und -benutzern

- Auskünfte in schriftlicher und mündlicher Form 

- Langzeitarchivierung des Archivguts 

- Öffentlichkeitsarbeit in Form von Zusammenarbeit mit Schulen, Projekten   zu historischen Themen, Veröffentlichungen zur Regionalgeschichte 

- Erweiterung der umfangreichen Archivbibliothek, vor allem mit regionalgeschichtlicher und familienkundlicher Literatur