Inhalt

Dienststellen der Kreisverwaltung auch während des »Lockdowns« erreichbar - Corona im Kreis Herzogtum Lauenburg

Ab Mittwoch, 16. Dezember 2020 startet der bundesweite „Lockdown“. Um Kundenkontakte soweit es geht zu reduzieren, bietet die Kreisverwaltung Herzogtum Lauenburg ihre Dienstleistungen ab Mittwoch vorzugsweise telefonisch oder per E-Mail an. Ein persönliches Erscheinen in den Dienststellen der Kreisverwaltung ist dann nur nach vorheriger Terminvereinbarung oder in dringenden Angelegenheiten möglich.

Der Fachdienst Straßenverkehr in Elmenhorst Ortsteil Lanken hat weiterhin zu den bisherigen Bedingungen geöffnet. Auch die bisherigen Regelungen für Händler- und Zulassungsdienste werden nicht verändert. Nähere Informationen unter https://www.kreis-rz.de/strassenverkehr.

Die Dienststellen der Kreisverwaltung sind auch zwischen den Feiertagen vom 28. bis 30. Dezember erreichbar.

Am Dienstagabend, 15. Dezember um 16 Uhr gab es im Kreis Herzogtum Lauenburg insgesamt 1352 labordiagnostisch bestätigte Fälle einer SARS-CoV-2-Infektion und damit 35 mehr als noch am Vortag. Davon gelten 950 Personen wieder als genesen, 26 waren im Zusammenhang mit einer Infektion verstorben. Zuletzt verstarb am Montag eine Bewohnerin eines von einem Corona-Ausbruch betroffenen Pflegeheims der AWO in Lauenburg. Ein Todesfall wurde statistisch nachträglich einem anderen Kreis zugeordnet, so dass sich die Zahl der Todesfälle im Vergleich zum Sonntag nicht verändert hat. Der Inzidenzwert lag am Dienstag bei 71,7 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern in 7 Tagen.

Alle aktuellen Informationen zu Corona im Kreis Herzogtum Lauenburg unter www.kreis-rz.de/corona.