Inhalt
Datum: 10.06.2021

Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin oder Sozialpädagoge/Sozialarbeiter (Diplom, Bachelor) mit staatlicher Anerkennung (m/w/d) (S 12 TVöD)

Für den Sonderdienst Jugendgerichtshilfe mit Dienstsitz in Lauenburg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für eine unbefristete halbe Stelle

eine Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin oder einen Sozialpädagogen/Sozialarbeiter (m/w/d)
mit Fachhochschulabschluss (Diplom, Bachelor) und staatlicher Anerkennung.

Die Soziale Arbeit ist im Kreis Herzogtum Lauenburg weitgehend dezentral organisiert.
Die Mitarbeitenden der Jugendgerichtshilfe haben ihre Dienstsitze in den verschiedenen Städten des Kreises Herzogtum Lauenburg. Sie wären der Regionalgruppe Mitte des Fachdienstes Soziale Dienste zusammen mit Mitarbeitenden des Allgemeinen Sozialen Dienstes und anderer Sonderdienste zugeordnet.

Jugendgerichtshilfe nach den §§ 38 JGG und 52 SGB VIII begleitet junge Menschen, die im Altersbereich von 14 bis 20 Jahren strafrechtlich auffällig wurden, im Vorfeld eines Strafverfahrens oder durch das Strafverfahren. Sie unterstützt das Gericht und die Staatsanwaltschaft auf den individuellen Bedarf des jungen Menschen abgestimmte erzieherische Maßnahmen zu finden, die geeignet sind, erneutes Fehlverhalten künftig zu vermeiden. Dies können sowohl speziell für die Zielgruppe konzipierte Maßnahmen sein, als auch die Spannbreite der erzieherischen Hilfen des SGB VIII. In geeigneten Fällen kann die Jugendgerichtshilfe im Rahmen des Case-Managements Hilfen zur Erziehung einleiten.

Da die Zielgruppe zum Teil berufstätig ist, kann Ihre Arbeitszeit z.T. auch außerhalb der regulären Dienstzeiten, im Abendbereich, liegen.

Aufgaben/Arbeitsschritte sind z.B.:

  • persönlicher Kontakt und Begleitung der jungen Menschen
  • schriftliche Berichterstattung zur Lebenswelt und erzieherischem Bedarf an das Gericht/ die Staatsanwaltschaft
  • Teilnahme an der Hauptverhandlung
  • Vermittlung und Überwachung von Auflagen und Weisungen
  • Akquirierung und Pflege geeigneter Einsatzstellen
  • Durchführung von Auflagen und Weisungen in Einzelfall- sowie Gruppenarbeit
  • Einleitung erzieherischer Maßnahmen
  • Mitwirkung bei der Konzeptionierung erzieherischer Maßnahmen
  • Ggf. Hilfe bei der Resozialisierung, z.B. nach der Verbüßung von Haftstrafen
  • Haftentscheidungs- und Haftverkürzungshilfe
  • Kontakte im und Zusammenarbeit mit dem Vollzug

Wir suchen eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter mit der Bereitschaft und Fähigkeit, junge Menschen, ungeachtet ihrer Straftaten, anzunehmen und die fachlich kompetente Auseinandersetzung mit ihren Problemen, sowie die Erarbeitung von Hilfskonzepten in den Vordergrund des beruflichen Handelns zu stellen.

Wichtig sind gute Computerkenntnisse in Word und Outlook. Die Falldokumentation erfolgt im Programm „KDO Jugendwesen“.

Aufgrund Ihrer Tätigkeit sowohl im Innen- als auch im Außendienst, ist die Fahrerlaubnis der Klasse B sowie die Bereitschaft, den privaten Pkw dienstlich zu nutzen, Einstellungsvoraussetzung.

Zusätzlich zum eigentlichen Aufgabenbereich ist die Rufbereitschaft der Sozialen Dienste zu leisten.

Wir bieten:

  • regelmäßige Teamsitzungen
  • Fallsupervision
  • interne und externe Fortbildungen
  • gute Zusammenarbeit in einer Gruppe unterschiedlicher sozialpädagogischer Fachrichtungen
  • die Unterstützung durch eine Teamassistenz vor Ort 


Die Vergütung erfolgt nach dem Tarif S, Sozial- und Erziehungsdienst, nach Entgeltgruppe S 12 TVöD.

Falls Sie als engagierte, aufgeschlossene und kontaktfreudige Persönlichkeit motiviert sind, sowohl im Team, als auch selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten, würden wir Sie gern kennen lernen.

Die Durchführung der Vorstellungsgespräche erfolgt voraussichtlich am 16. Juli 2021.

Der Kreis Herzogtum Lauenburg bietet Frauen und Männern gleiche Berufschancen. Da die Kreisverwaltung bestrebt ist, den Anteil der schwerbehinderten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhöhen, würden wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung besonders freuen.

Für fachliche Fragen steht Ihnen

Frau Schwaberau

Fachdienst Soziale Dienste - Regionalgruppe Mitte
Fachdienstleiterin

Meiereistraße 3
21493 Schwarzenbek

und für personalrechtliche Fragen

Frau Büsing

Fachdienst Personal und Zentraler Service
Personalgewinnung

Barlachstraße 2
23909 Ratzeburg

gern zur Verfügung.

Sollte diese Stelle Ihr Interesse geweckt haben, richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen bitte bis zum 2. Juli 2021 an den

Kreis Herzogtum Lauenburg - Der Landrat -
Fachdienst Personal und Zentraler Service
Barlachstraße 2, 23909 Ratzeburg
bewerbung@kreis-rz.de