Inhalt

Schulträgerreferent*in (m/w/d) (EG 10 TVöD / A 11 SHBesG)

Der Kreis ist Träger sowohl für zwei Förderzentren geistige Entwicklung (Schule Steinfeld und Hachede-Schule) als auch für das Berufsbildungszentrum in Mölln. Viele in diesem Zusammenhang stehende Aufgaben und Funktionen werden im Fachdienst Kindertagesbetreuung, Jugendförderung und Schulen koordiniert, wahrgenommen und größtenteils auch erledigt werden. Zur Stärkung des Teams wünschen wir uns eine Kollegin/einen Kollegen, die/der zur Unterstützung der Fachdienstleitung im Sinne einer Gelenkfunktion zwischen den Schulen und dem Schulträger agiert und so größere Prozesse/Projekte leitet und Grundsatzfragen klärt, aber auch in der Sachbearbeitung unterstützt.

Vor diesem Hintergrund suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n Schulträgerreferent*in (m/w/d).

Zu den Aufgaben als Schulträgerreferent*in gehört es im Einzelnen:

      • die Fortentwicklung der Offenen Ganztagsschulen federführend voranzutreiben
      • Vorgesetztenfunktionen im Sinne einer Sachgebietsleitung wahrzunehmen gegenüber den Kolleg*innen in den Förderzentren. Hierzu gehören die Koordinatorinnen und Fachkräfte des Offenen Ganztags, die Schulsekretärinnen und die Pflegekräfte.
      • die Neustrukturierung von Verfahren und Arbeitsgrundlagen im Fachdienst im Kontext Schulverwaltungsangelegenheiten auf den Weg zu bringen
      • grundsätzlich als erste*r Ansprechpartner*in für die kreiseigenen Schulen zur Verfügung zu stehen und Anfragen der Schulen/Schulleitungen an den Fachdienst entgegenzunehmen, selbst zu erledigen oder weiterzuleiten. Hierzu gehört insbesondere auch die Abstimmung mit anderen Fachdiensten/Dienstleistern.
      • die Schulentwicklungsplanung der kreiseigenen Förderzentren-GE wahrzunehmen/zu koordinieren und hierauf aufbauend gemeinsam mit der Schul- und der Fachdienstleitung die grundsätzlichen Raum- und Ausstattungsbedarfe zu klären und zu regeln
      • Antragsverfahren und die Bewirtschaftung hinsichtlich verschiedener Investitions-programme zu steuern und teilweise auch selbst durchzuführen
      • das BBZ in Budgetfragen zu begleiten und hierzu Abstimmung mit den zentralen Fachdiensten herstellen

Sofern Sie

      • über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfach-angestellten mit zweiter Angestelltenprüfung oder über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung verfügen
      • Ihnen Projekt- und Netzwerkarbeit und auch Change Management nicht fremd sind und Sie dies durch Erfahrungen nachweisen können
      • über ein kompetentes, vermittelndes Auftreten in Konfliktsituationen verfügen und Ihnen an kooperativer Zusammenarbeit gelegen ist
      • eine engagierte, aufgeschlossene und zuverlässige Persönlichkeit sind, die es gewohnt ist, selbständig und eigenverantwortlich zu arbeiten und sich trotzdem als Teil eines Gesamtteams versteht und hierin einbringt

wollen wir Sie gerne kennenlernen!

Möglichst sollten Sie bereits Kenntnisse im Bereich Schulen und deren Trägerschaft nachweisen und es sollten Ihnen die rechtlichen Grundlagen für Schulen sowie die Beziehungen der beteiligten Akteure zumindest schon einmal vertraut sein.

Wir bieten Ihnen neben dem oben beschriebenen spannenden und herausfordernden Aufgabenfeld

      • eine unbefristete Stelle in Vollzeit (39 h/Woche), die grundsätzlich auch mit Teilzeitbeschäftigten besetzbar ist. Falls Sie nicht ausschließlich in Vollzeit arbeiten möchten, teilen Sie uns bitte mit, welcher Arbeitszeitrahmen für Sie von Interesse wäre
      • bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen eine Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TVöD bzw. eine Besoldung nach Besoldungsgruppe A 11 SHBesG sowie
      • ein bewährtes Team im Fachdienst und in den Schulen, das Ihnen gern bei der Einarbeitung zur Seite steht und sich auf Ihre Mitarbeit freut

Weiterhin bieten wir Ihnen folgende Leistungen:

      • flexible Arbeitszeiten und auf Ihre Lebensphase zugeschnittene Arbeitszeitmodelle
      • 30 Tage Urlaub/Jahr
      • kostenfreie Kinder-Notfallbetreuung
      • bezuschusstes Jobticket
      • betriebliche Altersvorsorge (VBL)
      • Entgeltumwandlung
      • vermögenswirksame Leistungen
      • betriebliches Gesundheitsmanagement und externe Mitarbeiterberatung

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich am 6. März 2023 statt.

Frauen werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Da die Kreisverwaltung bestrebt ist, den Anteil der schwerbehinderten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhöhen, würden wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung besonders freuen.

Für fachliche Fragen steht Ihnen

Herr Blanke

Fachdienst Kindertagesbetreuung, Jugendförderung und Schulen
Fachdienstleiter

Barlachstraße 5
23909 Ratzeburg

und für personalrechtliche Fragen

Frau Büsing

Fachdienst Personal und Zentraler Service
Personalgewinnung

Barlachstraße 2
23909 Ratzeburg

gern zur Verfügung.

Sollte diese Stelle Ihr Interesse geweckt haben, richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bitte bis zum 20. Februar 2023 an den

Kreis Herzogtum Lauenburg

- Der Landrat -

Fachdienst Personal und Zentraler Service

Barlachstraße 2, 23909 Ratzeburg

bewerbung@kreis-rz.de