Inhalt

Umzug der Impfstellen im Kreis Herzogtum Lauenburg

Die zentralen Impfstellen der Kassenärztlichen Vereinigung im Kreis Herzogtum Lauenburg ziehen um. Ab dem 6. April wird in der ehemaligen Realschule in Schwarzenbek, Berliner Straße 12, geimpft. Das Online-Terminbuchungssystem des Landes Schleswig-Holstein unter www.impfen-sh.de wird entsprechend angepasst.

„Ursprünglich war vorgesehen zunächst nur die Impfstelle Geesthacht wegen anstehender Bauarbeiten in der Liegenschaft nach Schwarzenbek zu verlegen,“ erklärt Landrat Dr. Christoph Mager. Die Impfstelle in Alt-Mölln sollte erst zur Jahresmitte schließen. „Das Amt Breitenfelde hat mich angesprochen, ob der Kreis das ehemalige Schleswag-Gebäude, in der sich jetzt die Impfstelle befindet, früher freiziehen könnte um Kapazitäten für die Unterbringung von Kriegsflüchtlingen zu schaffen,“ so der Landrat weiter. „Die Zusammenlegung der beiden Impfstellen war ohnehin nach Vorgaben des Landes für den Sommer vorgesehen, beide laufen derzeit nur mit geringer Auslastung. Den Umzug vorzuziehen und damit Unterbringungskapazitäten zu schaffen halte ich daher für vernünftig. Schwarzenbek liegt zentral im Kreis und ist auch mit dem öffentlichen Nahverkehr gut erreichbar. Die neue Liegenschaft verfügt über ausreichend Parkplätze und ist rollstuhlgerecht.“

Letzter Betriebstag der Impfstellen Alt-Mölln und Geesthacht wird Samstag, der 2. April sein. Ab Mittwoch, 6. April nimmt dann die neue Impfstelle Schwarzenbek ihren Betrieb auf. Impftermine könne wie bisher unter www.impfen-sh.de gebucht werden.

Personen, die bereits einen Termin gebucht haben, werden entsprechend per E-Mail informiert.