Inhalt

Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson im Kreis Herzogtum Lauenburg

Neues Qualifizierungsformat für pädagogische Fachkräfte startet im Oktober 2020

Für viele Eltern ist die Betreuung ihrer Kinder durch Tagesmütter und -väter eine wichtige Alternative zu klassischen Kindertageseinrichtungen im Kreis Herzogtum Lauenburg. Gerade im Bereich der Unter-3-Jährigen wird diese Form der Kindertagesbetreuung aufgrund ihrer Familienähnlichkeit und Flexibilität sogar von vielen Eltern bevorzugt.

Für Interessierte, die sich zur Tagesmutter oder zum Tagesvater qualifizieren lassen möchten und die durch ihre Ausbildung und berufliche Tätigkeit bereits praktische Erfahrungen und Vorkenntnisse in der Arbeit mit Kindern mitbringen, wurde in diesem Jahr ein neues Format entwickelt, der sogenannte Crash-Kurs. In einem verkürzten Intensivkurs sollen pädagogische Fachkräfte auf die Tätigkeit als Tagesmutter oder -vater vorbereitet werden. Der Schwerpunkt liegt hier auf den Besonderheiten der Kindertagespflege und dem Weg in die Selbständigkeit.

Voraussetzung für die Teilnahme am Crash-Kurs sind eine pädagogische Berufsausbildung sowie mindestens ein Jahr Berufserfahrung im frühkindlichen Bereich. Der Crash-Kurs findet ganztätig im Rahmen der 2. Herbstferienwoche statt. Bewerbungen können noch bis zum 31.08.2020 an den Fachdienst Kindertagesbetreuung, Jugendförderung und Schulen des Kreises Herzogtum Lauenburg gerichtet werden.

Interessierte können sich für weitere Informationen an die Mitarbeiterinnen des Fachdienstes Kindertagesbetreuung, Jugendförderung und Schulen

Frau Spangenberg

Fachdienst Kindertagesbetreuung, Jugendförderung und Schulen

Barlachstr. 5
23909 Ratzebug

und

Frau S. Manske

Fachdienst Kindertagesbetreuung, Jugendförderung und Schulen
Koordinatorin ProKindertagespflege

Barlachstr. 5
23909 Ratzeburg

wenden.